Detailaufnahme von einer frischen Erdbeere

Erdbeeren: Die süße Versuchung im Sommer

Erdbeeren sind eine beliebte Frucht, die sowohl roh als auch in verschiedenen Gerichten und Desserts genossen werden kann. Sie gehören zur Familie der Rosengewächse und sind für ihre leuchtend rote Farbe und süßen Geschmack bekannt. Diese Früchte sind nicht nur köstlich, sondern auch reich an Vitaminen und Nährstoffen, die eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen bieten.

Einkaufsratgeber

Beim Kauf von Erdbeeren ist es wichtig, auf Qualität und Frische zu achten. Die Beeren sollten fest und prall sind, ohne Druckstellen oder Anzeichen von Schimmel. Der Duft der Erdbeeren sollte angenehm und frisch sein. Bei der Herkunft der Erdbeeren sollte auf Regionalität geachtet werden. Da Erdbeeren aus konventioneller Landwirtschaft zudem stark mit Fungiziden belastet sind, sollten Erdbeeren aus ökologischem Anbau gekauft werden. Reicht das Haushaltsbudget dafür nicht, sollten Erdbeeren vor dem Verzehr in kaltem, stehendem Wasser gründlich abgewaschen werden.

Frische Erdbeeren in eckigen Pappschalen

Lagerung und Zubereitung

Erdbeeren sind empfindliche Früchte, die schnell verderben können. Es ist daher ratsam, sie im Kühlschrank zu lagern und vor dem Verzehr gründlich zu waschen. Entferne dabei erst den grünen Stiel, um ein Aufweichen der Beeren zu vermeiden. Erdbeeren eignen sich hervorragend als frischer Snack, lassen sich aber auch zu köstlichen Desserts, Marmeladen oder Kuchen verarbeiten. Ein Dessertklassiker im Sommer sind frische Erdbeeren mit Vanilleeis und Schlagsahne.

Erdbeeren sind empfindliche Früchte und sollten nach dem Kauf schnell verzehrt oder richtig gelagert werden, um ihre Frische zu bewahren. Bevor sie im Kühlschrank aufbewahrt werden, sollten die Stiele entfernt und gründlich gewaschen werden. Am besten geht das in einer Schale, die mit kaltem Wasser gefüllt ist. Alternativ können die Erdbeeren nach dem Waschen auch in Stücke geschnitten und eingezuckert werden. In jedem Fall sollten die Erdbeeren innerhalb von wenigen Tagen aufgegessen werden, weil sie sonst matschig werden.

Vitamin- und Nährstoffgehalt

Erdbeeren sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie enthalten eine Vielzahl von Vitaminen, darunter reichlich Vitamin C, das zur Stärkung des Immunsystems beiträgt sowie Vitamin K, das zur Bildung von Blutgerinnungsfaktoren in der Leber beiträgt. Darüber hinaus sind auch die Vitamine B2, B3, B5 und B7 in einem guten Maß enthalten. Doch Erdbeeren enthalten auch reichlich Kupfer und Eisen sowie Magnesium, Mangan und Kalium.

Zudem sind sie reich an Ballaststoffen und enthalten Antioxidantien, die das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und bestimmten Krebsarten verringern können. Erdbeeren sind auch kalorienarm, was sie zu einer idealen Option für eine ausgewogene Ernährung macht.

Aufgrund des hohen Eisengehalts in den leckeren roten Beeren sind sie ideal für Schwangere und Menschen, die unter Eisenmangel leiden.

Für Hildegard von Bingen gehören Erdbeeren zu den Küchengiften:

Die Erdbeeren verursachen gleichsam einen Schleim im Menschen, der sie isst, und sie taugen weder dem gesunden noch dem kranken Menschen zum Essen, weil sie nahe an der Erde wachsen und weil sie sogar in fauliger Luft wachsen.

Hildegard von Bingen

Das Glukose-Fruktose-Verhältnis beträgt 0,95 : 1

100 g frische Erdbeeren entsprechen einer Handvoll Früchte. Diese enthalten

  • 6 g Kohlenhydrate
  • 1 g Eiweiß
  • 2 g Ballaststoffe
  • 5,5 g Zucker
  • 0 g Fett
Detailaufnahme von einer frischen Erdbeere

Saison für Freiland-Erdbeeren in Deutschland

In Deutschland wIn Deutschland haben Erdbeeren von Mai bis Juli Saison. Während dieser Zeit werden Freiland-Erdbeeren angebaut und sind in Hülle und Fülle verfügbar. Außerhalb der Saison werden Erdbeeren oft importiert. Diese kommen hauptsächlich aus Spanien, was dort zu massiven Problemen mit der Grundwasserversorgung führt. Denn viele Plantagen sind genauso illegal wie die Brunnen für die Wasserversorgung. Das führt unter anderen dazu, dass der Nationalpark Coto de Doñana austrocknet. Durch den langen Transportweg ist der ökologische Fußabdruck alles andere als niedrig.

  • Hauptsaison: Juni – Juli
  • Nebensaison: Mai

Wann andere Obstsorten Saison haben, siehst du im Saisonkalender der Jahreszeitenküche.

Erdbeeren selber anbauen

Erdbeeren können auch im eigenen Garten oder auf dem Balkon angebaut werden. Sie sind relativ pflegeleicht und können in Töpfen, Hochbeeten oder im Boden angebaut werden.

Der eigene Anbau ermöglicht es, frische und nachhaltig angebaute Erdbeeren zu genießen, ohne lange Transportwege und den Einsatz von Pestiziden. Es gibt verschiedene Sorten, die sich für den Anbau zu Hause eignen.

Herkunft und Verbreitung

Erdbeeren sind weltweit verbreitet und haben eine lange Geschichte. Ursprünglich stammen sie aus Europa und Nordamerika, sind aber heute in vielen Teilen der Welt zu finden. Durch Züchtung und Selektion wurden im Laufe der Zeit verschiedene Sorten entwickelt, die sich in Größe, Farbe und Geschmack unterscheiden.

Die Kulturerdbeere oder Gartenerdbeere ist allerdings keine Züchtung aus der Walderdbeeren, sondern eine Kreuzung der Scharlach-Erdbeere mit der Chile-Erdbeere.

Fazit

Erdbeeren sind eine wunderbare Frucht, die nicht nur lecker ist, sondern auch viele gesundheitliche Vorteile bietet. Mit ihrem hohen Gehalt an Vitaminen, Ballaststoffen und Antioxidantien sind sie eine großartige Ergänzung für eine ausgewogene Ernährung. Ob frisch genossen, in Smoothies, Salaten oder als Zutat in Desserts – Erdbeeren bereichern jede Mahlzeit mit ihrem süßen Geschmack und ihrer leuchtenden Farbe.

Quellen

Dir gefällt diese Infoseite, …

… dann unterstütze meinen Foodblog. Auch über eine Tasse Tee freue ich mich. Klick dafür auf diesen PayPal-Link (PayPal öffnet sich in einem neuen Fenster.) Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤

Inga Landwehr
Inga Landwehr

kocht und backt seit 40 Jahren vegetarisch und vegan. Die Zutaten sind immer frisch, meistens bio und oft regional. Ihre besten Kochrezepte schreibt sie hier auf. Dabei achtet die zertifizierte Ernährungsberaterin auf gesunde Nahrung. Außerdem hat sie ein Faible für schöne Kochbücher und kulinarische Belletristik. Unterstütze mich!