Eine Quitte mit Blattgrün auf hellem Untergrund

Quitten: Herbstfrüchte mit großem Potenzial

Quitten sind eine köstliche und vielseitige Frucht, die in den letzten Jahren immer mehr Aufmerksamkeit erlangt hat. Sie gehören zur Familie der Rosengewächse und sind eng mit Äpfeln und Birnen verwandt. Die Form der Quitte ähnelt oft einem unregelmäßigen Apfel oder einer Birne und ihre Haut ist in der Regel gelb oder goldgelb. Ihr Geschmack ist herb und leicht säuerlich, wodurch sie sich ideal für die Zubereitung von Marmeladen, Gelees, Kompotten und verschiedenen herzhaften Gerichten eignet.

Zur gleichen Familie gehören auch Zierquitten oder Scheinquitten. Diese werden hauptsächlich als Zierpflanzen wahrgenommen. In diesem Beitrag geht es um Quitten. Auf Zierquitten wird nur am Rande eingegangen.

Quitten und Hagebutten liegen aus einem Holzbrett.

Einkaufsratgeber

Beim Kauf von Quitten ist es wichtig, reife Früchte auszuwählen, da sie erst nach der Ernte nachreifen. Achten Sie auf eine glatte und unbeschädigte Haut und vermeiden Sie solche mit braunen Flecken oder Druckstellen. Reife Quitten sollten beim Anfassen leicht nachgeben, ähnlich wie reife Birnen.

Beim Kauf von Quitten ist es wichtig, reife und unbeschädigte Früchte zu wählen. Die Quitten sollten fest sein und einen leichten Zitrusduft verströmen. Quitten mit weichen oder fauligen Stellen sollten vermieden werden, da dies Zeichen für Überreife sein kann. Quitten sind in der Regel im Herbst und Winter erhältlich und können auf Märkten oder in gut sortierten Supermärkten gefunden werden. Ideal ist es aber, wenn sie in der Nachbarschaft verschenkt werden.

Lagerung und Zubereitung

Quitten halten sich einige Tage bei Zimmertemperatur. Für eine langere Lagerung sollten sie an einem kühlen, dunklen Ort gelagert werden. Eine Aufbewahrung im Kühlschrank ist nicht zu empfehlen, da sie durch die Kühlung austrocknen.

Vor der Zubereitung sollten die Quitten gründlich gewaschen und vom Flaum befreit werden, da dieser Bitterstoffe enthält. Dafür werden die Quitten mit einem Tuch abgerieben oder abgebürstet. Sie sollten nur dann abgebürstet werden, wenn die Quitten sofort weiter verarbeitet werden. Anschließend werden sie geschält und unbedingt vom Kerngehäuse befreit, da die Kerne Blausäure enthalten.

Die europäischen Quitten sollten nicht roh gegessen werden, weil sie sehr herb und bitter schmecken. Doch gekocht, gedünstet oder gebacken sind die ein Genuss. Quitten eignen sich hervorragend, um daraus Kompott, Gelee, Quittenmarmelade, Chutney oder Quittenbrot zu machen. Beim Kochen von Marmelade braucht kein Gelierzucker zugesetzt werden, da Quitten sehr viel Pektin enthalten. Deshalb geliert Quittenmarmelade sehr schnell. Übrigens, auf Portugiesisch heißt die Quitte Marmelo und gilt damit als Namensgeberin für das Wort Marmelade.

Auch Zierquitten eignen sich, um daraus Marmelade oder Gelee zu kochen. Sie enthalten noch mehr Pektin als Quitten, sind aber extrem sauer.

Vitamin- und Nährstoffgehalt

Quitten sind nicht nur lecker, sondern auch reich an gesunden Nährstoffen. Sie sind reich an Ballaststoffen und enthalten viel Vitamin C, Kupfer, Kalium und Eisen. Diese Nährstoffe können dazu beitragen, das Immunsystem zu stärken, die Verdauung zu verbessern und den Blutdruck zu regulieren. Quitten sind eine großartige Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung.

Hildegard empfiehlt Quitten unbedingt allen Menschen, die Gicht haben:

Wer vergichtet ist, esse fleißig die Quittenfrucht, gekocht oder gedörrt, und sie räumt mit dem Giftstoff in ihm auf, dass die Gicht sich weder auf sein Nervensystem schlägt noch seine Gelenke zerstört oder angreift.

Hildegard von Bingen

Das Glukose-Fruktose-Verhältnis beträgt 0,62 : 1

100 g frische Quitten entsprecht einer mittelgroßen Frucht. Diese enthält

  • 7 g Kohlenhydrate
  • 0 g Eiweiß
  • 6 g Ballaststoffe
  • 7 g Zucker
  • 1 g Fett
Eine Quitte mit Blattgrün auf hellem Untergrund

Saison für Freiland-Quitten in Deutschland

Quitten werden in Deutschland hauptsächlich im Freiland angebaut und haben eine begrenzte Saison. Die Erntezeit für Quitten liegt in der Regel zwischen September und November. In diesem Zeitraum sind frische Quitten direkt vom Baum erhältlich und bieten ein besonders intensives Aroma.

In Deutschland ist die Hauptsaison für Freilandquitten von September bis November. Während dieser Zeit sind frische Quitten auf Wochenmärkten, in Bioläden und gut sortierten Supermärkten erhältlich. Es lohnt sich, die regionalen Märkte zu besuchen, um die frischesten und qualitativ hochwertigsten Quitten zu finden.

  • Hauptsaison: September – November
  • Nebensaison: keine

Wann andere Obstsorten Saison haben, siehst du im Saisonkalender der Jahreszeitenküche.

Scheinquittenhecke mit Früchten

Quitten selber anbauen

Quitten können auch im eigenen Garten angebaut werden. Sie bevorzugen sonnige Standorte und durchlässigen Boden. Der beste Zeitpunkt für die Pflanzung von Quittenbäumen ist im Frühjahr. Stehen zwei Quittenbäume nebeneinander, befruchten sie sich gegenseitig, was den Fruchtertrag steigert. Quitten sind frostresistent.

Zierquitten wachsen an Sträuchern und eignen sich deshalb hervorragend für das Anlegen einer Hecke.

Herkunft und Verbreitung

Die Quitte stammt ursprünglich aus dem Kaukasus und hat sich von dort aus in viele Regionen der Welt verbreitet. Sie wurde bereits in der Antike kultiviert und gelangte später durch Handel und Reisende in verschiedene Teile Europas. Heute werden Quitten in vielen Ländern angebaut, darunter Türkei, Iran, Spanien, Italien und auch in einigen Regionen Deutschlands.

Fazit

Quitten bereichern die vegetarische Küche und bieten eine Vielzahl von kulinarischen Möglichkeiten. Ihre herb-säuerliche Note verleiht Gerichten eine besondere Geschmacksnuance. Ihre reiche Nährstoffzusammensetzung und gesundheitlichen Vorteile machen sie zu einer wertvollen Ergänzung für eine ausgewogene Ernährung. Dies ist besonders in Herbst und Winter wichtig, wenn die Quitten Saison haben.

Dir gefällt diese Infoseite, …

… dann unterstütze meinen Foodblog. Auch über eine Tasse Tee freue ich mich. Klick dafür auf diesen PayPal-Link (PayPal öffnet sich in einem neuen Fenster.) Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤

Inga Landwehr
Inga Landwehr

kocht und backt seit 40 Jahren vegetarisch und vegan. Die Zutaten sind immer frisch, meistens bio und oft regional. Ihre besten Kochrezepte schreibt sie hier auf. Dabei achtet die zertifizierte Ernährungsberaterin auf gesunde Nahrung. Außerdem hat sie ein Faible für schöne Kochbücher und kulinarische Belletristik. Unterstütze mich!