Home für 1 Tasse Tee nach oben

Schnelle Kürbissuppe

Einen Herbst ohne Suppe gibt es in meiner Jahreszeitenküche nicht! Ich liebe schnelle Rezepte, wie diese Kürbissuppe mit Knoblauch und Zwiebeln, etwas Rosenpaprika und Sternanis.

Orange leuchten Kürbisse zwischen buntem Laub. Es ist Erntezeit. Darüber freuen sich die Köchin und der Bauch. Denn der Herbst wird vielfältig und lecker. Kürbis lässt sich nämlich auf viele zubereiten. Und zwar herzhaft und süß. Sei es nun im Ofen gegart als leckere Vorspeise, als aromatische Suppe oder als Lasagne. Und wer kennt nicht das Kürbisbrot, das frisch gebacken Jahr für Jahr beim Bäcker angeboten wird.

So wird in jedem Herbst meine Kürbis-Liebe immer wieder aufs Neue entfacht. Dabei ist diese Freundschaft noch relativ jung. Denn Hokkaido-Kürbis habe ich erst vor ungefähr zehn Jahren für mich entdeckt. Kein Wunder, denn damals ist mir Hokkaidokürbis plötzlich in vielen Geschäften aufgefallen. Für mich war das etwas Neues, das ich unbedingt probieren musste.

Neu ist der Hokkaido-Kürbis deshalb, weil ich mich nicht daran erinnern kann, in meiner Kindheit jemals einen so orangefarbenen Kürbis gesehen zu haben. In Omas Garten wuchs der gewöhnliche Gartenkürbis. Der ist immer riesengroß, die Schale hellgelb und das Fleisch gelborange.

Eine schnelle Kürbissuppe in einer braunen Kokoschale ist mit Sesam und Schwarzkümmel bestreut

Oma hat den süßsauer eingelegt. Keiner mochte ihn. Und deshalb stand Kürbis nie auf der Speisekarte. Und was ich als Kind nicht mochte, kam eben nie wieder auf den Tisch. So einfach war meine kleine kulinarische Welt damals. Aber irgendwie eingeschränkt.

Gut also, dass Hokkaido-Kürbis seit einigen Jahren überall angeboten wird und sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Seitdem probiere ich immer wieder neue Rezepte damit aus. Heute gibt es also eine schnelle Kürbissuppe. Die passt hervorragend zur Singleküche.

Leicht und bekömmlich

Was soll ich sagen, gesund ist diese schnelle Kürbissuppe allemal.

Die Vitamine A und K sind reichlich enthalten. Doch auch die B-Vitamine, Magnesium, Kalium, Eisen, Kupfer und Mangan warten mit einer guten Portion auf, wenn auch nicht so reichlich wie die Vitamine A und K. Bei einer ausgewogenen Ernährung ist das absolut nicht schlimm. In jedem Fall bist du mit dieser Kürbissuppe gut für die kalte Jahreszeit gerüstet.

Ein kleiner Wermutstropfen ist aber auch dabei. Denn das Verhältnis von Glucose zu Fructose beträgt hier 0,86:1. Dieses ungünstige Verhältnis ist auf den Kürbis zurückzuführen. Menschen mit einer Fruktoseintoleranz sollten genau auf die Körperreaktionen beobachten und Kürbis nicht jeden Tag essen.

Aber sonst ist diese Suppe eine leichte und bekömmliche Mahlzeit für den Abend.

Rezept: Schnelle Kürbissuppe


  Ein Jahreszeitenrezept von Inga Landwehr
Menge 2 Portionen
Küche deutsch
Gericht Suppe
Besonderes günstig, Singleküche
Vorbereitungszeit 45 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 1 Std.

Zutaten

für 2 Portionen

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis (600 g)
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 TL Rosenpaprika
  • 1 TL Fenchelpulver
  • 1/2 TL Sternanis
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Rotes Hawaiisalz
  • Sesam
  • Schwarzkümmel
Eine schnelle Kürbissuppe in einer braunen Kokoschale ist mit Sesam und Schwarzkümmel bestreut

Vorbereitung

Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit: 30 Minuten

  1. Kürbis waschen, halbieren und Kerne entfernen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen.
  3. Knoblauch halbieren, Zwiebeln vierteln, Kürbis in Spalten schneiden.
  4. Alles auf ein Backblech verteilen und mit Öl einpinseln.
  5. Pfeffer aus der Mühle und Hawaiisalz darüber verteilen.
  6. Ofen auf 200 °C vorheizen und 30 Minuten backen.

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Kochzeit: 10 – 20 Minuten

  1. Gegarten Kürbis aus dem Ofen in einen Topf geben, mit Wasser übergießen und pürieren.
  2. Lorbeerblatt zur Kürbissuppe geben und aufkochen.
  3. Mit den Gewürzen abschmecken. Weiteres Salz und Pfeffer nach Geschmack dazugeben.
  4. Die Suppe in Schüssel füllen und mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.

Meine Tipps

  • Wenn du am Tag zuvor Ofenkürbis gemacht hast, ist die Suppe richtig schnell fertig. Du brauchst den Kürbis dann nur noch pürieren und aufkochen.
  • Wenn dir die schnelle Kürbissuppe gut schmeckt, kannst du gleich einen großen Topf voll kochen und portionsweise einfrieren. Dann hast du von dieser leckeren Suppe immer einen kleinen Vorrat.

Mit einer Scheibe Vollkornbrot ist das ein vollwertiges, leichtes Essen, das an kalten Tagen von innen wärmt.

Ich wünsche dir guten Appetit!

Herzlichst,
Inga Landwehr,
die Jahreszeitenköchin

Dir hat dieses Kürbissuppenrezept gefallen, …

Dann spendiere mir eine Tasse Tee. Klick dafür auf diesen PayPal-Button ➙ Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤

PayPal öffnet sich in einem neuen Fenster.


Hinter den Kulissen

Ofenkürbis bereite ich mir oft zu. Aus dem, was übrig bleibt, koche ich meistens diese schnelle Kürbissuppe. Manchmal variiere ich mit den Gewürzen. Je nach dem, worauf ich gerade Appetit habe. Mit etwas Chili wird daraus ein feuriges kulinarisches Erlebnis, das ich besonders an richtig kalten Tagen zu schätzen weiß.

Diese schnelle Kürbissuppe serviere ich gerne in dünnwandigen Kokosschalen. Das Holz der Schale wird von der Suppe sofort durchwärmt. So kann ich meine Hände daran wärmen, wenn ich mal durchgefroren nach Hause komme.

Die Kokosschalen habe ich mir vor sehr vielen Jahren aus Bali mitgebracht. Im Frühjahr wandern die in die hinterste Ecke meines Schranks und werden meistens zum Jahresende hervorgeholt, wenn die Suppenzeit beginnt.

Quellen

  • eigenes Rezept
  • eigenes Wissen
  • eigene Erfahrungen